Siehe Fotos (2)

Harmas Jean-Henri Fabre

Museum, Wissenschaft und Technik, Naturwissenschaften, Naturgeschichte Um Sérignan-du-Comtat
Ab :  10 Volle Preis
  • In Jean-Henri Fabres Landgut „Harmas“ wurde ein Museum ihm zu Ehren eingerichtet. Das Anwesen dieses Schriftstellers und Wissenschaftlers des 19. Jahrhunderts, zu dem das Wohnhaus und der etwa ein Hektar große Garten mit vielen mediterranen Baumarten gehören, kann heute besichtigt werden.

  • In seinem „harmas“ widmete sich Fabre 36 Jahre lang seinen Versuchen und der Beobachtung von Insekten. Da er darauf bedacht war, sein Wissen weiterzugeben, und auch einen Sinn für Pädagogik hatte, verfasste er in seinem Arbeitszimmer viele Bücher, darunter die meisten seiner „Souvenirs Entomologiques“ (Erinnerungen).

    Ein „harmas“ ist im Provenzalischen ursprünglich eine unfruchtbare, steinige Fläche, die nicht bestellt wird. Jean-Henri Fabre gab seinem Anwesen damals nicht von ungefähr...
    In seinem „harmas“ widmete sich Fabre 36 Jahre lang seinen Versuchen und der Beobachtung von Insekten. Da er darauf bedacht war, sein Wissen weiterzugeben, und auch einen Sinn für Pädagogik hatte, verfasste er in seinem Arbeitszimmer viele Bücher, darunter die meisten seiner „Souvenirs Entomologiques“ (Erinnerungen).

    Ein „harmas“ ist im Provenzalischen ursprünglich eine unfruchtbare, steinige Fläche, die nicht bestellt wird. Jean-Henri Fabre gab seinem Anwesen damals nicht von ungefähr diesen Namen, denn als er es 1879 erwarb, war es seit 16 Jahren nicht mehr bewohnt gewesen. Seit 1922 ist das Harmas Eigentum des Muséum National d'Histoire Naturelle, es steht seit 1998 als Museum unter Denkmalschutz. Das ganze Jahr über können ein Teil des Wohngebäudes und der Garten besichtigt werden. Letzterer birgt über 500 Arten und ist in fünf Bereiche aufgeteilt: eine große Fliederallee, ein Ziergarten um das Wasserbecken und ein Obst- und Gemüsegarten.

    Dahinter folgt ein bewusst der Verwilderung überlassenes Beet, das „harmas“, in dem Fabre gerne Insekten beobachtete, und ein Park mit typisch mediterranem Baumbestand.

    Das Wohnhaus wurde in den 2000er Jahren innen renoviert und lädt Besucher dazu ein, in die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts einzutauchen. Das Esszimmer und das Arbeitszimmer sind wie zu Fabres Lebzeiten eingerichtet. In einer Dauerausstellung werden die vielseitigen Arbeiten des Wissenschaftlers präsentiert und in einem Bereich mit wechselnden Ausstellungen werden abwechselnd wissenschaftliche Pilzaquarelle von Fabre und andere Ausstellungen zu den unterschiedlichen Facetten des Insektenforschers gezeigt.
  • Tipps
    E-Bike-Akkus können hier aufgeladen werden
  • Gruppen
    • 60  Person (en) Max
Service
  • Zugänglichkeit
    • Zugänglich mit Rollstuhl ohne Hilfe
    • WC + Haltestange + Bewegungsraum
  • Aktivitäten
    • Wanderausstellungen
    • Abendanimationen
    • Animation
    • Geschichte
    • Gärtnerei
  • Ausstattungen
    • Parkplatz
    • Kostenlose Parkplätze
    • Busparkplatz
    • Bar
    • Wohmobilstandplatz
    • Picknick
    • Toiletten
  • Dienstleistungen
    • Haustiere akzeptiert
    • Pädagogische Besichtigungen
    • Themenführung
    • Boutique
    • WIFI-Zugang
    • Kostenlose Führungen
    • Führungen
    • Freies Catering
    • Konzert/Vorführung
    • Seminar/Treffen
    • Messe/Ausstellung
Preise
Zahlungsart
  • Scheck
  • Kreditkarte
  • Bar
  • Chèque Vacances (Ferienscheck)
  • Preise 2024
  • Reduzierter Preis
    7 €
  • Erwachsene
    10 €
  • Kinder
    7 €
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über 2024
    Geöffnet Jeden Tag
Schließen