RESTAURANTS
Ich reserviere
Einen Besuch
am
Ich reserviere

Kennt ihr schon, Avignon, lasst uns essen, lasst uns essen… Gerichte der Provence machen den größten Teil der Speisekarten aus, gute Köche lieben lokale Produkte. Was nicht heißen soll, dass es nicht auch Speisen vom Mittelmeer und aus aller Welt gibt, denn das genießerische Avignon ist höchst kreativ!

PORTRÄT

Florent Pietravalle, ein neuer Stern in Avignon

Der 30jährige Koch hat im Januar 2019 seinen ersten Stern erhalten. Im Frühling 2016 packte Florent Pietravalle, ein ganzer Kerl mit der Figur eines Rugbyspielers, seine Küchenmesser im Gourmetrestaurant La Mirande aus. Man könnte ihn sich mit einem ovalen Rugbyball unter dem Arm über das Spielfeld rennend vorstellen, bei der Bemühung, aus einem ‚Versuch‘ eine ‚Erhöhung‘ machen. Oder im Boxring mit Handschuhen, wie er eine Runde nach der anderen bestreitet. Äußerlich sieht man Florent Pietravalle seine sanfte und feine Art nicht an. Man bemerkt sie jedoch auf dem Teller, der einen beinahe femininen Touch bekommt. Der Koch aus Montpellier hat wieder Bande mit Südfrankreich geknüpft, nach 10 Jahren in Pariser Häusern, wo man bestehen muss, um sich einen Namen zu machen. Er war bei Raoul Reichraft, Robuchon, Rabanel und Gagnaire in der Rue Balzac…
Aus diesen Tempeln hat er eine einwandfreie Technik und Sorgfalt mitgebracht, mit der er, gerade 28 Jahre alt, die internationale Küchenbrigade in Avignon mit fester Hand und reibungslos führt. Im wunderschönen Haus La Mirande setzt der neubesternte Koch sein Talent ein, das seit 2 Jahren von den Gastronomen der Region hoch geschätzt wird. „Eine gut bürgerliche und traditionelle Küche mit einer Messerspitze Modernität“ gibt ihm die Familie Stein als Fahrplan für das Restaurant La Mirande vor.

FLORENT PIETRAVALLE

Chef à la Mirande