Visuel Opéra Grand Avignon saison 2024-2025

Petruschka oder Holubichkas Wahl

Kulturell, Veranstaltung, Tanz Um Avignon
  • Wie findet man seinen Platz in einer Welt, in der alles künstlich und bedeutungslos erscheint?

  • Petruschka oder die Wahl Holubichkas ist frei in eine zeitlose Epoche übertragen, in der der Hyperkonsumismus König ist, und macht Holubichka zur zentralen Figur einer poetischen Reflexion über unsere Beziehungen zu anderen Menschen und zur Umwelt. Wen wählt Holubitschka, eine oberflächliche Puppe, die zwischen zwei antagonistischen Welten hin- und hergerissen ist, zwischen Der Mohr, der flammenden Figur der Macht und des Geldes, und Petruschka, dem Symbol der Sensibilität und der...
    Petruschka oder die Wahl Holubichkas ist frei in eine zeitlose Epoche übertragen, in der der Hyperkonsumismus König ist, und macht Holubichka zur zentralen Figur einer poetischen Reflexion über unsere Beziehungen zu anderen Menschen und zur Umwelt. Wen wählt Holubitschka, eine oberflächliche Puppe, die zwischen zwei antagonistischen Welten hin- und hergerissen ist, zwischen Der Mohr, der flammenden Figur der Macht und des Geldes, und Petruschka, dem Symbol der Sensibilität und der Natur?

    Émilie Lalande, die gerne Gegenstände zweckentfremdet, ruft hier die Papierkunst der Origami-Künstlerin und Bühnenbildnerin Laure Devenelle herbei, um mit zarter Einfachheit die Themen zu erkunden, die ihr seit ihren ersten Kreationen am Herzen liegen: die Stellung der Frau in der Gesellschaft und die Ökologie. Eng verbunden mit der Musik von Igor Strawinsky wie auch mit den Papierkostümen, in die die Protagonisten gekleidet sind, bietet seine vom Kino beeinflusste choreografische Handschrift für sechs Tänzer dem Publikum aller Altersgruppen eine humanistische Version auf mehreren Leseebenen, in der die Hoffnung immer das letzte Wort hat.

    Ab 7 Jahren - Dauer: 55 Min.
  • Gesprochene Sprachen
Zeitplan
Zeitplan
  • der 20. November 2024 Um 16:00
Schließen