Siehe Fotos (2)
Exposition Ludwig Van

Ludwig Van - Zuhören, um sich zu verstehen

Kulturell, Ausstellung Um Avignon
  • Ein interaktiver, immersiver Parcours rund um die Figur Beethovens, die Wahrnehmung und das Zuhören.

  • # DIE AUSSTELLUNG
    Im Mittelpunkt stehen das Zuhören und seine vielfältigen Dimensionen
    Ausgehend von der Erfahrung dieses außergewöhnlichen Genies – taub und sozial isoliert, aber auch Komponist der „Ode an die Freude“, die zur europäischen Hymne wurde – erkundet die Ausstellung LUDWIG VAN - Ecouter pour s'entendre (Zuhören, um sich zu verstehen) die verschiedenen Facetten des Zuhörens. Ob physiologisch, mental, sozial oder politisch – in jedem von uns ist es allgegenwärtig. Können wir...
    # DIE AUSSTELLUNG
    Im Mittelpunkt stehen das Zuhören und seine vielfältigen Dimensionen
    Ausgehend von der Erfahrung dieses außergewöhnlichen Genies – taub und sozial isoliert, aber auch Komponist der „Ode an die Freude“, die zur europäischen Hymne wurde – erkundet die Ausstellung LUDWIG VAN - Ecouter pour s'entendre (Zuhören, um sich zu verstehen) die verschiedenen Facetten des Zuhörens. Ob physiologisch, mental, sozial oder politisch – in jedem von uns ist es allgegenwärtig. Können wir zuhören? Müssen wir uns zuhören, um uns besser zu verstehen? Und wenn wir taub wären, ohne es zu wissen? Der Ausstellungsparcours führt Besucherinnen und Besucher zum Kern des Zuhörens und seiner zahlreichen Dimensionen, indem er ihre eigene Wahrnehmung von Klängen und anderen Menschen hinterfragt.

    EIN RUNDGANG IN DREI PHASEN
    BEETHOVEN, EIN TAUBER KÜNSTLER # Was ist Hören?
    Installationen zum Hören durch Knochenleitung, Erfahrungsberichte gehörloser Musiker, Ausstellungen alter Hörrohre, Entdecken von Klangillusionen, immersive, dokumentarische Installation Auris Incognita ...

    BEETHOVEN, EIN ISOLIERTER MENSCH # Von der Selbstwahrnehmung zum Zuhören
    Die Welt in uns wie die Welt um uns herum wahrnehmen – anhand von Video- und Literaturauszügen, die von der Webserie „Chef futur moi“ über Filmausschnitte bis hin zu Peer Gynt reichen.

    BEETHOVEN UND EUROPA # Auf dem Weg zur kollektiven Verständigung

    Ein Ende in Form einer Ouvertüre – mit der „Ode an die Freude“, europäische Hymne und Symbol der universellen Sprache der Musik, vorgetragen in „Chansigne“ – gesungener Gebärdensprache –, mit der sich Besucherinnen und Besucher vertraut machen können.

    Freier Eintritt, keine Reservierung erforderlich

    Führungen
    Mittwochs und samstags um 16.30 Uhr
    3 € / Person - ohne Reservierung

    Café - Buchhandlung
    Zugänglich während der Öffnungszeiten der Ausstellung
  • Gesprochene Sprachen
Zeitplan
  • vom 22. März 2024
    bis zum 15. Juni 2024
  • Montag
    Geschlossen
    -
  • Dienstag
    Geschlossen
    -
  • Mittwoch
    14:00 - 18:00
  • Donnerstag
    14:00 - 18:00
  • Freitag
    14:00 - 18:00
  • Samstag
    14:00 - 18:00
  • Sonntag
    Geschlossen
    -
  • Letzter Einlass um 17.30 Uhr
Schließen