MONT VENTOUX
Ich reserviere
Einen Besuch
am
Ich reserviere

Der Riese der Provence ist zu jeder Jahreszeit attraktiv. Radfahrer, Naturfreunde, Fuß- und Schneeschuhwanderer brechen auf, um die Mondlandschaft des Gipfels zu erobern. Ein kleiner Schritt für den Menschen, der weiter führt als man denkt…

SAULT

Land des blauen Goldes

Das früher befestigte Dorf auf dem Felsvorsprung über dem Tal von Sault ist auf der ganzen Welt für den Lavendelanbau bekannt. Im Juli, der Hauptblütezeit, ist die Hochebene von Sault mit einem blauen und zartlila Mantel überzogen und bietet Besuchern unvergleichlich schöne Landschaftsbilder. Es ist das „Land des blauen Goldes“. Die geschätzte Pflanze wird hier angebaut, geerntet und destilliert, um die zarten Duftstoffe zu gewinnen, die so beruhigend wirken.
Sault liegt 766 m hoch und ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen zum Mont Ventoux, in die Schluchten der Nesque, ins Tal des Toulourenc, zur Hochebene von Albion, in die Montagne de Lure, in den Luberon und zu anderen naheliegenden Orten in der provenzalischen Drôme und der Alpes-de-Haute-Provence.

DENTELLES DE MONTMIRAIL

Paradies für Kletterer und Wanderer

Felsnadeln streben vor einem blauen Himmel auf. Die schroffe Landschaft wurde von der Erosion geschaffen und ein Paradies für Kletterer und Wanderer. Die ziselierte Bergkette wirkt wie ein langes Klöppelspitzenband, daher der Name „Mons mirabilis“, lateinisch für „bewundernswerter Berg“. Unterhalb der Bergkette liegen Weinfelder mit berühmten Namen – Gigondas, Vacqueyras, Beaumes de Venise – die es zu entdecken gilt. Entlang der Felswände bieten sich vielfältige Freizeitbetätigungen: Klettern, Wandern, Mountainbiking, aber auch Spaziergänge durch die Dörfer und Weintourismus.