Maison Manguin - Handwerkliche Brennerei

Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Maison Manguin
Zwischen dem Papstpalast und dem Philippe Le Bel-Turm, die im 14. Jahrhundert durch die berühmte Brücke von Avignon mit ihren 21 Brückenbögen verbunden waren, ist die Ile de la Barthelasse die größte der Flussinseln; dort gedeihen wegen des fruchtbaren Sand- und Schlickbodens Früchte der Spitzenklasse.
In den 40er Jahren bepflanzt der talentierte Agronom Claude Manguin dort mehrere Dutzend Hektar mit Birn- und Pfirsichbäumen, mit deren Früchten er die renommiertesten Feinkostläden, unter anderem FAUCHON, beliefert.

1957 beginnt man, die Früchte mit speziellen Destillierkolben, den Alambics Charentais, zu destillieren und schon bald ist der Birnenbrand „La Poire Manguin“ das Flaggschiffprodukt des Hauses und wird in Frankreich und anderswo in den besten Restaurants kredenzt.

Seit 2011 leben die neuen Eigentümer Béatrice und Emmanuel Hanquiez ihre Leidenschaft für die Quintessenz, führen das Know-how des Hauses fort und kreieren exzellente Spirituosen – jetzt auch Erzeugnisse aus destillierten Oliven, zum Beispiel Oli Gin, Oliven-Gin.
Documents