Théâtre du Chêne Noir

Théâtre du Chêne Noir
Kreatives Ensemble und aus dem Kulturleben von Avignon und seiner Stadtregion nicht mehr wegzudenkende Stätte. Das Théâtre du Chêne Noir wird seit 1967 von dem Autor und Regisseur Gérard Gelas und von Julien Gelas geleitet.
Das im Sommer wie im Winter geöffnete Theaterhaus von nationalem und internationalem Format widmet sich ganz der Kreation und seiner Funktion als Spielstätte und Veranstaltungsort für Konferenzen, Aus- und Fortbildung.

Mit seinen Erst- und Uraufführungen und Gastspielen in der ganzen Welt ist das Théâtre du Chêne Noir auch ein Kultort in Avignon, an dem jede Saison renommierte Künstler sowie entdeckenswerte junge Talente vor Zehntausenden von Zuschauern auftreten. Dort stehen natürlich Theateraufführungen, aber auch Tanz, Humor, Zauberkunst, Musicals, Konferenzen, Vorträge, Cabaret Dinner
u. a. auf dem Programm.
Als „Scène d'Avignon“ wird das Théâtre du Chêne Noir von dem französischen Kulturministerium - DRAC Provence-Alpes-Côte d'Azur, dem Regionalrat Provence-Alpes-Côte d'Azur, dem Rat des Departements Vaucluse und der Stadt Avignon subventioniert.
Théâtre du Chêne Noir
8 bis, rue Sainte Catherine
84000 Avignon
tel : + 33 (0)4 90 86 74 87
Öffnung : Ganzjährig. Ausnahmsweise geschlossen am 25. Dezember.
Gesprochene Sprachen : Französisch, Chinesisch
Preise

Erwachsene: von 12 bis 30 €.

Gruppentarif ab 10 Personen.

Zahlungsmethoden : Kreditkarte, Scheck, Chèque Vacances (Ferienscheck), Bar
Dienstleistungen, Annehmlichkeiten, Komfort
Annehmlichkeiten :
Bar