Stadtmauertour mit dem Rad

Balade des remparts - voie verte
Das Kulturerbe von Avignon einmal anders entdecken!
Die Stadtmauer von Avignon wurde ab 1355 unter der Herrschaft von Papst Innozenz VI. (1352-1362) erbaut. Sie ist eine der am besten erhaltenen Stadtmauern Frankreichs und zählt mit einer Ausdehnung von über 4,5 km zu den längsten. Im Jahr 1995 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Die lange, von Zinnen gekrönte Mauer wurde dank einer Reihe von sogenannten Schalentürmen verteidigt, die an der Innenseite offen sind; sie wurde aus burdigalischer Molasse errichtet, einem weichen Kalkstein, der als „Pierre du Midi“ bekannt ist und von dem es in der gesamten Region reichliche Vorkommen gibt. Ursprünglich hatte die Stadtmauer sieben Tore, doch im Laufe der Jahrhunderte verdoppelte sich ihre Anzahl auf 14. Ab 1860 wurde Viollet-le-Duc mit der Restaurierung der Stadtmauern betraut.

Länge: 4,3 km
Dauer: ca. 45 min (ohne Zwischenstopps)
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach, flach; ein Teil der Strecke verläuft auf geteilter Fahrbahn (Begegnungszone innerhalb der Stadtmauer)

An der Anlegestelle kann der Fluss mit dem Pendelschiff überquert werden, um zur Barthelasse-Insel zu gelangen.
Fahrzeiten - alle 15 Min.:
- 16. Februar bis 31. März: Mittwoch 14 bis 17.15 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 11.45 und 14 bis 17.15 Uhr
- 1. April bis 30. Juni (außer 1. Mai): täglich 10 bis 12.15 und 14 bis 18.15 Uhr
- 1. Juli bis 31. August: täglich 11 bis 20.45 Uhr
- 1. bis 30. September: täglich 10 bis 12.15 und 14 bis 18.15 Uhr
- 1. Oktober bis 31. Dezember (außer an Weihnachten): Mittwoch 14 bis 17.15 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 11.45 und 14 bis 17.15 Uhr
- 1. Januar bis 15. Februar: geschlossen

IH: Diese Tour ist größtenteils für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.

Für weitere Informationen laden Sie bitte die untenstehende Broschüre herunter.